Herzlich willkommen bei der "Stiftung Meininger Baudenkmäler".

Informieren Sie sich auf den folgenden Seiten über unsere gemeinnützige Stiftung, deren Ziele und Projekte. Gern würden wir Sie als Mitglied, Unterstützer oder auch als Zu-Stifter im Kreise unserer ehrenamtlichen Förderer begrüßen und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme. Denkmalschutz von heute ist für Generationen von morgen! Helfen Sie jetzt mit und werden Sie aktiver Unterstützer.

 

Stiftung Meininger Baudenkmäler
Helenenstraße 1
98617 Meiningen/Thüringen
Telefon (03693) 88190
Fax (03693) 881919


Die 2007 von dem damals gerade mal 40 Jahre alten Unternehmer und Hotelier Uwe Klein ins
Leben gerufene, gemeinnützige Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, historische, als Denkmale geschützte Bau-Substanz nach entsprechenden Vorgaben niveauvoll zu sanieren und einer langfristigen, Arbeitsplätze schaffenden Nutzung zuzuführen.

Mittlerweile befinden sich neben dem prunkvollen Schloss Landsberg fünf weitere Objekte, darunter auch ein ehemaliger, neogotischer Gefängnisbau im Eigentum der Stiftung, die sich neben deren Erhaltung und öffentlichen Nutzung darüber hinaus auch die Förderung von Kunst und Kultur auf ihre Fahne geschrieben hat.

 

Schloss Landsberg

Seit dem 11. Jahrhundert ist in den Chroniken die Burg Landeswehre, ab 1129 im Besitz der Herren von Landeswehr, als Bestandteil der Schutzanlagen der nördlichsten Landesteile des Bistums Würzburg (Landwehranlagen) bekannt. Die Burg, deren Besitzer häufig wechselten... lesen Sie hier weiter.

Schlundhaus

Der Begriff Schlundhaus ist fränkischen Ursprungs und bedeutet Rathaus oder auch Ratskeller. In dem damaligen Meininger Rathaus am Marktplatz befand sich im unteren Stockwerk das so genannte Schlundhaus, d.h. der Ratskeller, der auch in anderen Orten der ehemaligen Grafschaft Henneberg und des Grabfeldes diesen Namen führte... lesen Sie hier weiter.

Rautenkranz

Der vorherrschend mit Andreaskreuzen geschmückte Rautenkranz stammt aus der Mitte des 16. Jh. Und wurde mehrfach umgebaut und erweitert. Sein Name verweist dabei auf eine einst im Hintergebäude betriebene Schankwirtschaft mit Tanzsaal, die bereits zu früheren Zeiten ein beliebter Ort für gesellige Stunden war... lesen Sie hier weiter.

Altes Knasthaus Fronveste
Was würden sie uns wohl berichten, wenn die dicken Steinmauern, Zinnen und Zellen erzählen könnten...? Aus einem vor Zeiten „Ort des Unbehagens" ist heute ein gemütlicher Irish Pub mit Biergarten und einem kleinen Freisitz entstanden. Dazu lädt ein separater Zellentrakt bei einem zünftigen „Knastessen"... lesen Sie hier weiter.

Ernestiner Hof

Das Hotel mit individuellen Zimmern und Barock-Cafe und befindet sich in zentraler Lage in der Altstadt. Am 1. Dezember 2009 wurde es von den Meininger Hoels mit Flair betrieben. Das Objekt war Anfang Oktober zwangsversteigert worden... lesen Sie hier weiter.

PARTNER

Meininger Hotels mit Flair GmbH

www.meininger-hotels-mit-flair.de

Deutsche Stiftung Denkmalschutz

www.denkmalschutz.de

Bundesverband Deutscher Stiftungen

www.stiftungen.org

BESUCHERZAHL